Lade...
 

Neuigkeiten

CSS Focus

Mediales Interesse und Impressionen zum BIOTechnikum

Am 5. und 6. September gastierte auf Einladung unseres Kyffhäuser-Gymnasiums der BIOTechnikum-Truck des Bundesforschungsministeriums auf dem Schlossplatz in Bad Frankenhausen und bot interessante Einblicke in die Biotechnologie. Im Rahmen des Praktikums "CSI:BIOTechnikum" konnten sich unsere Schülerinnen und Schüler u.a. als Kriminologen probieren und ihren eigenen genetischen Fingerabdruck, die DNA, genauer unter die Lupe nehmen. Die biotechnologische, interaktive Ausstellung begeisterte aber nicht nur die Kinder und Jugendlichen unserer Schule, sondern zog auch zahlreiche interessierte Besucher aus der Fliederstadt an. Wir bedanken uns für diese Möglichkeit, dass wir Wissenschaft einmal praxisnah und zum Selbstentdecken erleben durften! Nachfolgend könnt ihr im pdf-Dokument interessante Artikel aus der Presse nachlesen und eine kleine Fotostrecke zum BIOTechnikum einsehen:
Biotechnikum.pdf

Der BIOTechnikum-Truck kommt

Aufgepasst und mitgemacht, Anfang September ist es so weit und der BIOTechnikum-Truck besucht Bad Frankenhausen. Mit im Gepäck sind viele tolle Experimente und Eindrücke aus der Forschung. Das dürft ihr nicht verpassen.
tiki-download_file.php?fileId=95
Alles weitere findet ihr in den folgenden PDF-Dokumenten: Infobrief-BIOTechnikum.pdf Programm.pdf

Ein musikalisches Stündchen

Zu den Kurkonzerten im Quellgrund in Bad Frankenhausen ist den ganzen Sommer etwas los. So auch am Sonntag , dem 25.06.2017.
Während viele ihrer Mitschüler und Lehrer bereits auf gepackten Koffern saßen oder das lang ersehnte Ferienziel schon erreicht hatten, unterstützte „Salto instrumentale“ unter der Leitung von Frau Schütze-Herrmann den Frankenhäuser Frauenchor beim gemütlichen Kurkonzert mit beschwingter Musik. Die Anwesenden waren sichtlich überrascht, dass so junge Leute noch solche Musik machen. Am Kyffhäuser-Gymnasium gehören sie zum Alltag dazu, die zahlreichen Instrumentalisten und Chöre.
Im Wechselspiel mit dem Frankenhäuser Frauenchor gelang den jungen Gymnasiasten ein kurzweiliger schöner Nachmittag. Dafür ein Dankeschön. Jetzt geht's in die wohlverdienten Ferien!

tiki-download_file.php?fileId=75

"The Big Challenge" - Europaweiter Wettbewerb im Fach Englisch

Im Mai nahmen 63 Schüler aus den 5.-8. Klassen erfolgreich am Big Challenge Wettbewerb teil. Dabei erzielten folgende Schüler in den jeweiligen Jahrgängen die ersten Plätze. Herzlichen Glückwunsch!

Klasse 5: 1. Lennart Zenker 2.Wenzel Peyka 3. Elisaveta Yordanova

Klasse 6: 1. Paula Eichholz 2. Theo Teichmann 3. Arthur Schnabel

Klasse 7: 1. Benjamin Eckardt 2. Kassandra Reinhold 3. Maxi Heller

Klasse 8: 1. Linda Kessler 2. Casey-Marie Krause 3. Loreen Heine

Im Schuljahr 2017/18 findet der Wettbewerb für die 5. -9. Klassen am 3. Mai statt. Also liebe Schüler, Termin vormerken und fleißig üben, Anregungen findet Ihr auch auf der Internetseite www.thebigchallenge.com/de.

Abitur 2017 ist Geschichte

Samstag, der 17.06.2017, wurde für unseren diesjährigen Abiturjahrgang zu einem ganz besonderen. Bei „Kaiserwetter“ , (zugegeben, etwas frisch war es) erhielten die Schüler ihre Abiturzeugnisse am Kyffhäuserdenkmal. Dass wir auch in diesem Jahr diese Möglichkeit nutzen konnten, dafür gilt den Betreibern ein „Herzliches Dankeschön“. Die Kulisse ist ein Traum und nicht nur wegen des Symbolcharakters. Der Weg zum Kyffhäuser ist ein anspruchsvoller, so wie es das Lernen am Gymnasium ist. Nach 12 Schuljahren verschlägt es die Abiturienten in die Welt und sie werden ihren Weg finden.
tiki-download_file.php?fileId=73
Ein ganz großes Dankeschön gilt dem Team vom „Burghof“. Nicht nur, weil sie dem unsortierten oder „überorganisierten“ Schülern einen unvergesslichen Abend boten und auf alle Eventualitäten sofort eine Lösung fanden. Das Ambiente war traumhaft schön, die Atmosphäre sehr angenehm und Buffet vom Feinsten. DANKE und wir kommen wieder, spätestens am 16.06.2018!
tiki-download_file.php?fileId=74

Ein historisches Stück so aktuell wie nie

Ein musikalisches Jahr liegt hinter den Schülern und Schülerinnen aus „Salto Vokale“ und „Salto Instrumentale“. Aus diesem Anlass und um dieses Jahr abzurunden, brach man am Morgen des 15. Juni zur Musicalfahrt ins hessische Fulda auf , organisiert von Frau Schütze-Herrmann in Begleitung von Frau Hanstein. Da in Hessen Feiertag war, wurden die Reisenden auf eine „Stadtführung a la CSH“ geschickt. Frau Schütze-Herrmann hatte 15 Sehenswürdigkeiten in der Fuldaer Innenstadt herausgesucht, die die Schüler in Gruppen ablaufen sollten, um vor jeder Station ein möglichst lustiges und kreatives Gruppenfoto, beziehungsweise Selfie, aufzunehmen. Die Ergebnisse übertrafen die Erwartungen der beiden Lehrerinnen um Längen und auch die Fotojäger zeigten sich begeistert. Anschließend ging es in die Jugendherberge, wo man sich auf das abendliche Musical vorbereitete.
Der alljährliche Musicalsommer in Fulda war gerade gestartet. In diesem Jahr führte man „Der Medicus“ im Schlosstheater auf, der einen Tag zuvor erst seine Premiere in der Version 2017 gefeiert hatte. Bereits 2013 lief das Stück dort sehr erfolgreich und für 2017 hatten die Macher das Bühnenbild aufpoliert und Stücke neu arrangiert. Die Karten für die 100 Veranstaltungen dieses Jahr sind fast komplett vergriffen, sodass auch im Jahr 2018 „Der Medicus“ auf die Fuldaer Bühne zurückkehren wird. Im ausverkauften Stadttheater zog die Geschichte um den Medicus, der bereits als gedrucktes Buch oder auf der Leinwand die Menschen begeisterte, die Zuschauer in seinen Bann. Das Bühnenbild arbeitete mit beweglichen Kulissen, Pyrotechnik, Animationen und Projektionen und erweckte den Eindruck, man wäre wirklich leibhaftig dabei, wenn Rob als kleiner Junge von seiner Familie getrennt und daraufhin von einem Bader aufgenommen wird, der ihn ausbildet. Es zieht ihn jedoch nach Ismahan, wo er sein Wissen an der angesehensten Universität erweitern will. Er nimmt die zweijährige Reise auf sich, um schließlich zu erfahren, dass er als Christ nicht an der Schule angenommen wird. So gibt er sich als Jude mit großem Schicksal aus. Was im ersten Moment für die damalige Zeit skandalös erscheint, erweist sich als großer Glücksfall. Denn Rob, der nun unter jüdischem Namen an der Universität studiert, ist der einzige, der eine Lösung für die Pest hat, die über die Stadt hereinfällt. Doch nicht alle sind von seinen unzeitgemäßen Vorstellungen der Medizin begeistert.
Das Stück behandelt den Konflikt der Religion mit dem Fortschritt. Ist es verzeihbar, einen Menschen zu sezieren, um anderen Menschen damit zu helfen? Das Musical mit seinen mitreißenden und emotionalen Melodien scheint aktueller denn je, angesichts der derzeitigen Lage der Welt. Begeistert vom Stück hielt es das Publikum am Ende auch nicht mehr auf den Stühlen. Stehende Ovationen und nicht enden wollender Applaus gab es für die Schauspieler und Schauspielerinnen, die eingehend gefeiert wurden.
Am Ende wandte sich ein Darsteller noch einmal persönlich an das Publikum, um eine Bitte loszuwerden. Das Musical setze sich mit der Erforschung von Krankheiten auseinander, damit anderen Menschen geholfen werden kann. Auch heute gäbe es noch Krankheiten, die noch nicht ausreichend erforscht sind und bat deswegen um eine Spende im Kampf gegen Leukämie. Am Ausgang wurde dieser Bitte auch großzügig nachgegangen. Für die Schüler und Schülerinnen unserer Schule ging es dann zurück in die Herberge, wo man den Abend gebührend ausklingen ließ. Am nächsten Morgen waren sich alle einig, dass diese Fahrten ruhig öfter stattfinden könnten und es wird sich schon auf das nächste Jahr gefreut.

Schulfest bei schönem Wetter kann jeder

Nur eine Woche nach dem Frühlingsfestival fand am Kyffhäuser-Gymnasium das nächste große Event statt. Am 09. Juni wurde zum traditionellen Schulfest eingeladen , das, wie jedes Jahr, ein Abschluss des bisherigen Schuljahres ist und gleichzeitig auf das neue Schuljahr vorausblickt.
Begrüßt von der Schulband und der stellvertretenden Schulleiterin Frau Thiele wurde das Schulfest eröffnet. Wie jedes Jahr präsentierten Schüler und Schülerinnen die Projekte, die sie im vergangenen Jahr erstellt hatten. Im Raum 206 präsentierte eine Seminarfachgruppe ihr Thema rund um „Graffiti“, „Blindheit“ war Thema in einem anderen Raum und auch die Schülerzeitung hatte eine kleine Ausstellung eröffnet. In der Aula führten Schüler und Schülerinnen ein buntes Programm auf. Höhepunkt- „The Scheelers“ mit ihrem selbstgeschriebenen Stück „Lost Girl“ unter Betreuung von Frau Scheel. Das Publikum zeigte sich begeistert von der Aufführung. Auch der Schulhof war gut besucht, denn bei den heißen Temperaturen war Abkühlung mit Getränken ein Muss.
Viele ließen es sich jedoch auch nicht nehmen, am Grill vorbeizuschauen. Wie jedes Jahr wurden auch an diesem Tag die zukünftigen Fünftklässler begrüßt. Sie lernten ihre künftigen Klassenlehrer und neue Mitschüler kennen, mit denen sie ab dem nächsten Schuljahr eine Klasse besuchen werden. Abschluss, wie es sich in den letzten Jahren so eingebürgert hat, waren die Tänze auf dem Schulhof. Die Mädchen der achten bis elften Klassen hatten im Sportunterricht eigene Choreographien für Tänze erarbeitet, die in diesem Jahr unter dem Motto „Musicals“ standen. Passend gekleidet zu Musicals wie „Grease“, „Highschool Musical“ oder „Der König der Löwen“ boten sie ihre Tänze dar. Das hereinbrechende Unwetter hielt sie davon auch nicht ab, wobei die letzten Darbietungen in strömendem Regen getanzt wurden, was vom Publikum, das ebenfalls eisern durchhielt, mit lautem Applaus gelobt wurde.
Danach leerte sich die Schule jedoch schnell, der Regen setzte dem Schulfest ein jähes Ende. Doch auch vorzeitig beendet konnte eine gute Bilanz gezogen werden. Sowohl Lehrer als auch Schüler zeigten sich mit ihren Verkäufen oder der Resonanz des Publikums zufrieden. Das Schulfest ist ein Zeichen dafür, dass die Ferien nicht mehr weit sind. Nach einem anstrengenden Schuljahr haben sich die Beteiligten auch redlich verdient. Auch, wenn daran jetzt noch nicht gedacht werden will, beginnt das neue Schuljahr schon in einigen Wochen und dann geht alles von vorne los, bis schließlich im Juni 2018 das nächste große Schulfest steigt.

Eine Fotogalerie zum Schulfest finden Sie hier:
penne.express ONLINE